Samstag, 3. November 2012

Zuccinipuffer mit Putenfleisch


Oh man, wenn man beim Frühstück schon Licht anmachen muss dann kann das Wetter nur kacke sein ;-)
Vielleicht hört es später wenigstens auf zu regnen!
So viel dazu =D

Heute wollte ich euch zeigen was ich mir letztens zum Abendessen gemacht habe!
Es ist relativ zeitaufwändig, aber echt lecker!
Ich muss dazu noch sagen dass ich im Moment zwecks Abnehmen abends auf Kohlenhydrahte verzichte! 
Deswegen gab es Zuccinipuffer mit Kräuterquark und Putenfleisch.

Ihr braucht dafür:

für die Puffer:
1kg Zuccini
Salz
1 Ei
1-2 EL Haferflocken (jaja KH, aber ganz wenig und sonst hält der Kram nicht!)
geriebener Käse (Gouda)
Gewürze

für das Fleisch:
Putenfleisch (oder was auch immer ihr mögt)
Sojasoße
Kräuterbutter


Und so gehts:

Die Zuccinis gründlich waschen und anschließend grob reiben. Ich nehme da diese größeren Löcher (versteht man was ich meine!?). Nicht erschrecken, es sieht viel aus aber ich sage euch das ändert sich schnell! 
Dann müsst ihr den Zucciniberg salzen, seit nicht zu geizig!
Denn die Zuccinis wässern aus! Und das nicht zu knapp!
Deswegen lasst das ganze mal ne halbe Stunde stehen! 
In der Zwischenzeit könnt ihr das Putenfleisch in kleine Stücke schneiden. Ich mariniere Fleisch gerne mit Sojasoße. Einfach einen EL über das Fleisch und vermengen. Muss man aber nicht wenn man keine Sojasoße hat oder das nicht mag! Das marinierte Fleisch zur Seite stellen.
Als nächstes nehmt ihr euch ein sauberes! Küchenhandtuch und kippt in die Mitte davon den Zuccinihaufen. Dann das Handtuch zusammennehmen und eindrehen sodass die Zuccini schön ausgewrungen werden können! Ihr werdet sehen da kommt unfassbar viel Flüssigkeit raus! Das muss aber auch so sein, sonst fallen euch die Puffer auseinander! Wenn ihr das Gefühl habt es ist genug Flüssigkeit raus kippt den, jetzt sehr kleinen, Klumpen in die Schüssel zurück! Jetzt das Ei, die Haferflocken und den Käse (entscheidet selber wie viel ihr mögt) zugeben und alles schön vermengen. Dann das ganze würzen, allerdings kein Salz mehr!
Dann braucht ihr 2 Pfannen. Eine für das Fleisch und eine für die Puffer.
In beiden erhitzt ihr Öl. Das Fleisch schön scharf anbraten bis es gar ist.
Die Puffer in der anderen Pfanne braten. Ich nehme ca. einen gehäuften EL und drücke ihn dann in der Pfanne platt. Wie man Puffer halt so macht ;-)
Schön braun werden lassen und dann vorsichtig wenden. Nach dem braten auf ein Küchenkrepp legen, dann wird das Öl ein bisschen aufgezogen!
Zu dem Fleisch habe ich hinterher noch ein bisschen Kräuterbutter gegeben, das gibt dem ganzen eine tollen Kick.
Passt aber auf das die Pfanne nicht mehr so heiß ist sonst verbrennen euch nämlich die Kräuter und das wiederrum ist gar nicht lecker!

Nun könnt ihr anrichten. Ein bis zwei Puffer auf den Teller, dazu etwas Fleisch und ein Klecks Kräuterquark und Fertig ist ein leckeres Abendessen!

Ich esse das echt SO gerne aber die Zuccini machen leider SO viel Arbeit dass es das nicht oft bei uns gibt! Aber ab und zu mach ich mir die Mühe =)

Puhhh Rezepte selber schreiben ist gar nicht so einfach! Ich hoffe es ist alles verständlich, sonst fragt gerne nochmal nach!

Was sagt ihr zu meinem Werk? Ist das auch was für euch? Oder kocht ihr nicht gerne?




1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...