Montag, 14. Januar 2013

Wenn es beim Pipi machen brennt....


... dann habt ihr vielleicht eine Blasenentzündung!
Ja, eine etwas ungewöhnliche Überschrift, passend zum ehr ungewöhnlichem Thema!
Ihr braucht nicht sofort wegklicken, solche Themen soll es jetzt hier nicht ständig geben, aber es ist ein Thema was einige betrifft (vorallem mich) und ich möchte heute einfach mal meine Tipps und Tricks an euch weitergeben!

Eine Blasenentzündung wird durch Bakterien verursacht, meistens kommen diese aus dem Darm und steigen durch die Harnröhre in die Blase auf!
Frauen sind davon öfter betroffen als Männer, weil ihre Harnröhre viel kürzer ist.
Durch viel Sex und übertriebende Intimhygiene werden die Schleimhäute gereizt und die Bakterien haben leichtes Spiel.

Wenn ihr eine Blasenentzündung habt merkt ihr das meistens daran dass ihr oft auf die Toilette müsst, dann aber gar nichts kommt und wenn, dann tut es weh. Wenn die Entzündung weit Fortgeschritten ist kann der Urin sogar blutig sein!

Solltet ihr euch unsicher sein bzw. auf Nummer sicher gehen wollen, geht bitte zum Arzt. Dort wird euer Urin untersucht und geguckt wie viele Bakterien drin sind. Danach kann auch entschieden werden wie ihr behandelt werden müsst! Eine leichte Blasenentzündung sollte man erstmal versuchen selber weg zu bekommen, leider ist es manchmal so weit Fortgeschritten dass nur noch ein Antibiotika hilft!

Solltet ihr Symptome bei euch feststellen müsst ihr handeln! Die goldene Regel heißt: Trinken! Trinkt so viel ihr könnt (Wasser) und wenn ihr denkt mehr geht nicht, trinkt weiter! Die Blase MUSS gespült werden! Das bedeutet dann, dass man teilweise wirklich alle 20 min. auf Klo rennen muss =D Aber auch wenn es lästig ist, ist es das A und O bei einer Blasenentzündung! Solltet ihr das mögen, könnt ihr ab und zu ein Glas Cranberrysaft dazu trinken! Mir ist der leider viel zu bitter*schüttel*

Ansonsten gibt es einige Helferlein die euch dabei helfen können gesund zu werden! Das sind MEINE GANZ PERSÖNLICHEN Favoriten, das heißt nicht dass sie bei jedem gleich toll helfen! 

Weil trinken ja so viel Freude macht unterstütze ich das ganze mit einem Tee!
Es gibt mittlerweile wirklich überall Blasen/Nierentee, aber die meisten schmecken wirklich unterirdisch! ABER ich hab einen Tee gefunden der mir toll hilft und wirklich trinkbar ist. Ich finde ihn sogar ganz lecker und brauche keinen Zucker oder sonstwas dafür! 

Es ist ein Pulver was mit kochendem Wasser aufgegossen wird!
Ist nur in der Apotheke zu bekommen und kostet ca. 7€!

Meine heiliger Grahl bei einer Blasenentzündung sind allerdings diese Tabletten hier:

Es wirkt einfach super, reduziert die Keimzahlen deutlich und ist dabei rein pflanzlich! Ohne die grünen Teile wäre ich schon öfters echt aufgeschmissen gewesen! Ebenfalls aus der Apotheke und kosten ca. 8 €.

Diese beiden Sachen kann ich euch wirklich ans Herz legen (Packungbeilage aber immer schön beachten)! Was mir auch immer gut tut ist Wärme. Ich nutze dafür ein Körnerkissen. Könnt ihr ja ausprobieren ob euch das gut tut, oder ehr nicht.

Wenn ihr beim Arzt wart und die Bakterienbelastung im Urin ist sehr hoch oder es ist schon Blut um Urin, dann ist es meistens Zeit für Antibiotika! Wichtig ist hierbei, einen Urologen auf zu suchen um ein gescheites Antibiotika verschrieben zu bekommen. Hausärzte verschreiben gerne irgendwelche Breitbandantibiotika, die dann nicht gescheit wirken!
Außerdem wird beim Urologen auch meistens die Blase und die Nieren per Ultraschall kontrolliert, was ein Hausarzt nicht macht.
Sollte eure Blasenentzündung trotz aller Bemühungen nicht besser werden, sucht bitte sofort einen Arzt auf! Es besteht immer die Gefahr das die Bakterien bis zu den Nieren aufsteigen und es zu einer Nierenbeckenentzündung kommt. Das solltet ihr unbedingt vermeiden!

Jetzt ist es so, dass manche Frauen für Blasenentzündungen sehr anfällig sind und damit öfter Last haben! Um dem ganzen etwas vorzubeugen nehme ich jeden Abend Cranberry Tabletten! Die gibt es mittlerweile sogar bei dm, aber ich nehme da etwas hochwertigere aus der Apotheke!
In meiner Dose sind 120 Stück und sie kostet glaube ich irgendwas um die 15€!?
Das ist sozusagen meine Prophylaxe und das hat jetzt über ein Jahr lang auch gut funktioniert!


Soo, nochmal dazu warum ich was zu diesem Thema sagen wollte... Ich hab mittlerweile so einiges hinter mir was die Blase angeht. Auch weil einige Sachen falsch gemacht wurden!
Meine erste Blasenentzündung fing ziemlich spektakulär an! Ich bin morgens aufgewacht, ganz normal zur Toilette gegangen und plötzlich tat es furchtbar weh und es war Blut im Urin. Da war ich natürlich erstmal mega geschockt! Beim Hausarzt hat man dann extrem viele Bakterien im Urin gefunden und ich hab sofort Antibiotika verschrieben bekommen! Das hat dann auch erstmal gut angeschlagen, aber beim Kontroll Besuch waren immernoch deutlich zu viele Bakterien im Urin und so bekam ich ein anderes Antibiotika verschrieben!
Beides waren Breitbandantibiotika und somit total ungeeignet! Mein Urologe hat festgestellt dass ich deswegen mittlerweile gegen einige Immun bin, was natürlich echt dämlich ist! Deswegen geht bitte echt zum Urologen, damit euch sowas erspart bleibt!
Irgendwie hat meine Blase den Drang sich spektakulär schnell zu Entzünden! Deswegen war ich schon 2 x Nachts in der Notaufnahme, weil ich aufstehe und Blut pinkel! Kein tolles Gefühl!
Irgendwann hatte ich so oft eine, dass bei mir schon Röntgenaufnahmen und eine Blasenspiegelung gemacht wurden! Besonders die Spiegelung ist keine schöne Sache. Immerhin wurde nichts auffälliges gefunden! =)
Mittlerweile weiß ich dass ich einfach sehr anfällig dafür bin und besonders wenn ich gestresst bin eine Blasenentzündung bekomme.

Deswegen gibt es ein paar Regeln die ich immer beachte!

1. viel trinken (und zwar Wasser)
2. nach dem Sex auf Toilette gehen, das schwemmt die Bakterien aus der Harnröhre
3. regelmäßig auf die Toilette gehen und nicht immer einhalten bis die Blase fast platzt
4. Warm halten
5. im Intimbereich reicht Wasser! Kein Shampoo verwenden damit macht ihr mehr kaputt als sauber!


Für mich ist eine Blasenentzündung am schwersten psychisch auszuhalten. Mit dem hin und her rennen zum Klo und dem ganzen trinken könnte ich ja noch gut klar kommen. Aber wenn die ganze Zeit in deinem Kopf jemand schreit: GEH AUFS KLO, SOFORT,  DU MUSST PIPI!!! und das den ganzen Tag und vorallem wenn man versucht einzuschlafen, ist ehr unlustig! 


Aber wenn ihr meine Tipps beachtet und im Falle eines Falles ein paar Helferchen benutzt, geht das ganze auch wieder weg! Versprochen!


Hat jemand bis hier hin durchgehalten? ;-)


Leidet ihr auch da drunter oder hattet ihr das "Vergnügen" bis jetzt noch nicht!?
Was sind eure Tipps und Tricks bei einer Blasenentzündung?
Ich bin sehr gespannt auf euer Feedback!








Kommentare:

  1. Ich hatte als Kind oft Blasenentzündung, als Erwachsenene zum Glück noch nie (dafür hab ich jetzt Probleme, die ich als Kind nie hatte :P). Aber wenn ich mir deine Regeln ansehe, halte ich mich auch eigentlich an alle, vielleicht liegt es daran ;) Ich werde zwar blöd angeguckt auf der Arbeit, weil ich jede Stunde einmal Richtung Klo watschel, aber dafür trinke ich im Gegensatz zu denen auch mindestens 1,5 l während der Arbeitszeit! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine freundin (12) die mich gerade angeschrieben hat das es immer wenn sie aufs klo geht höllisch brennt deswegen lese ich mir ja au grad unzählige Artikel durch. Es kommt kein Blut. Das Problem ist sie will nicht zum Artzt gehn oder ihren Eltern bescheid geben. Reichen die tipps auch so ohne antibiotika und arztbesuche? denn überreden wäre zweglos. Und dann fährt sie ja auch noch in 2 Tagen in den Urlaub. Bis dahin sollte natürlich alles wieder gut sein. Könnt ihr mir und ihr weiterhelfen?

      Löschen
    2. Warum möchte sie es denn keinem sagen? Das ist doch wirklich nichts schlimmes und man muss beim Arzt auch nur in einen Becher pinkeln, da wird man nicht unten rum untersucht! Da brauch sie keine Angst vor haben!
      Sie soll auf jeden Fall ganz viel Wasser trinken, auch wenn sie dann alle 15min. aufs Klo muss!
      Das Problem ist dass es schlimmer werden könnte! Und wenn man das nicht behandelt ist 1. der Urlaub versaut weil sie Schmerzen hat und 2. kann es auch eine Nierenbeckenentzündung geben!
      Vielleicht ist es auch gar keine Blasenentzündung! Sie soll bitte ihren Eltern bescheid sagen und zum Arzt gehen! Der macht nix schlimmes und es wird ihr geholfen =)

      Löschen
  2. Bin auch eine die mega mega anfällig ist und bin deswegen mittlerweile ziemlich übervorsichtig. Mir spukt der Gedanke Blasenentzündung ständig im Kopf rum, deine Regeln sind mir deswegen nicht neu :D Ich hatte bis jetzt prinzipiell immer das Glück, das sie nie von alleine weggegangen sind und ich irgendein Antibiotika nehmen musste was natürlich nicht gewirkt hat -.- Seitdem passe ich auf mich auf und bin knapp 1 Jahr beschwerdefrei :) Hoffentlich bleibt das so!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es toll dass du auch über solche Themen schreibst :)

    lg Cherry
    http://artbeautymakeup.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin zum Glück nicht so anfällig dafür. Von einer Arbeitskollegin kenn ich noch den Tipp O-Saft statt Wasser zutrinken dann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm das mit dem O-Saft kann ich mir nicht so gut vorstellen. In Säften ist ja sehr viel Säure und grade bei einer BE belastet das die Blase sehr, deswegen verzichtet ich während einer BE auf Saft oder Getränke mit viel KohlenSÄURE =)
      Aber wenn sie sich damit besser fühlt, ist es ja super =)

      Löschen
    2. ich habe im netz gestöbert und gelesen, dass man viel vit-c säfte trinken sollte, weil die säure helfen sollte die bakterien rauszuschwemmen.

      Löschen
  5. Ich find`s auch gut, dass du dieses Thema ansprichst, denn an BE leiden echt viele. Vor Jahren bekam ich meine erste BE und es war Horror. Ärzte haben verschiedene Antibiotika ausprobiert, das hat erst geholfen, aber halbes Jahr später kam es wieder und zwar noch heftiger. So ging es 6 Jahre lang: jeden Frühling und Herbst war ich außer Gefecht gesetzt. Bis mir der Arzt dermaßen starke Antibiotika versrieben hat, dass ich das Gefühl habe, dass bei mir damals im Korper wirklich Alles abgetötet wurde. Die Tabletten waren so stark, dass ich 2 Wochen lang nicht mal geradeaus gehen konnte, weil mir schwindelig war, vom Autofahren ganz zu schweigen. Ich war wie auf Drogen. dann war der Kurs vorbei, die BE war komplett weg und seit 6 Jahren bin ich BE-frei (toitoitoi). Man, das ist so eine schreckliche Sache! Es tut mir vom ganzen Herzen Leid für dich, dass du so anfällig bist. Aber du machst es gut, beugst vor, achtest auf dich! Ich wünsche dir ein gesundes Leben und dass dich keine blöde BE mehr von den schönen Dingen im Leben ablenkt.
    Liebste Grüße
    http://marys-obsession.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte früher auch oft Blasenentzündung. Zweimal hab ich zu lange einen Arzttermin bzw. Antibiotika herausgezögert und einmal gab's eine Nierenentzündung und einmal Gebärmutter. Also lieber früher als zu spät zum Arzt ;)

    Mein Geheimtipp sind die Cranberry Kapseln von dasgesundePlus von dm. Kannst du ja mal anschauen, die sind glaub ich sogar günstiger als deine. Wenn es anfing hab ich davon immer direkt zwei Stück genommen (also nicht täglich sonst) und viel getrunken, meist ging es dann schnell wieder weg. Jetzt hatte ich schon lange keine mehr *toitoitoi* habe aber trotzdem immer die Kapseln da ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  7. Das Problem hatte ich auch gerade eben erst,seit Silvester.Hab auch die Dragees genommen,die sind sehr gut.Ich bin nicht so ein Antibiotika Fan.
    Ist wirklich doof bei Frauen,total lästig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehm Antibiotika auch echt ungerne! Aber manchmal geht es einfach nicht mehr anders und dann bin ich schon froh dass es sowas gibt!

      Löschen
  8. Guckuck ;) ich bin auch Leidensgenossin, und ich wollte dir ganz dringend sagen: Nie nie niemals Cystinol und Cranberry zusammen nehmen! Die heben sich gegenseitig auf!!

    Cranberry säuert den Harn an (ist da übrigens wirklich ähnlich wie O-Saft, der Tipp oben ist gar nicht so verkehrt! Cranberry ist nur gefühlt 1000 mal stärker als O-Saft) und Cystinol macht ihn basisch. Steht auch in der Packungsbeilage von Cystinol drin, Zitat: Cystinol akut® Dragees sollten nicht zusammen mit Arzneimitteln eingenommen werden, die zur Bildung eines sauren Harns führen (z. B. Methionin), da nicht auszuschließen ist, dass dieses die bakterienhem­mende Wirkung von Bärentraubenblättern vermin­dert.

    In der alten Packungsbeilage stand sogar drin, dass man auf O-Saft und Fleisch verzichten soll ^^

    Bei ner BE gilt wie bei allem andren auch: nicht viel hilft viel, sondern das richtige hilft. Bei mir bringt ein saurer Harn gar nix, aber basisch kickt bei mir ratz fatz die Entzündung raus.

    Aber das muss jede für sich rausfinden, was bei mir hilft, muss bei dir nicht auch helfen... Aber danke für deine tollen Tipps, ich bin mir sicher einige Mädels sind super glücklich darüber!! (ich kannte sie schon... hab noch deutlich mehr Medis und Sachen ausprobiert als du xD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke für den Hinweis! Grade über Nacht soll das Zeug ja wirken und wenn ich dann beides einwerfe bringt das natürlich wenig =/
      Im Moment scheint es grade schwierig zu sein das Richtige bei mir zu finden, aber ich bleib dran! Danke =)

      Löschen
    2. Du schaffst das schon! Ich hab auch lange gebraucht bis ich das richtige hatte, und selbst wenn ich es jetzt einmal alle 2 Jahre nur noch habe, hilft das nicht immer.

      Du kannst es auch mal mit folgenden Sachen noch probieren: Milchsäurewaschlotionen (Vagisan) oder Milchsäuresitzbäder, Methionin (aber dann kein Cystinol nehmen), Impfkur mit Uro-Vaxom, Cystinol long Kur.

      Bei mir half letztendlich dass ich die akut Dragees verbotenerweise 1 Jahr lang genommen hab - so um die 2-3 die Woche. Kann aber sein, dass ich jetzt nen Leberschaden hab, weil eigentlich darf man das nicht.
      Es gibt auch Theorien die von einem Zusammenhang zwischen Pille und Blasenentzündungen sprechen. Obs stimmt - keine Ahnung. Aber als ich keine Pille mehr nahm, hörte es langsam auf.

      Entzündungshemmende Schmerzmittel (Ibu, Diclo) im akuten Fall sind zusätzlich zum Cystinol auch noch sehr gut - soll man aber auch möglichst nicht machen, weil man sonst denkt es wäre alles ok, und seinem Körper/seiner Blase zu viel zumutet.

      Kopf hoch, es gibt ein "Leben danach"! Irgendwann hat das ein Ende, irgendwann hören diese Entzündungen einfach auf.

      Löschen
    3. Das mit dem Cystinol trau ich mich nicht, obwohl ich das auch zu oft nehmen! Ja die Pille nehm ich auch, aber da werd ich auf jeden Fall bei bleiben.
      Die machen halt grade so Scherze mit mir von wegen: "Sie haben nix" obwohl es mir echt nicht gut ging und schicken mich weg als wäre ich ne Verrückte und als dann die Kultur kam war doch was drin. Aber ich war erstmal total fertig -.-*
      Ich hab auch nen Termin beim Orthopäden weil meine Wirbelsäule nicht so in Ordnung ist und dass kann dann auch irgendwie drücken.
      Solange ich nachts nicht blutend in die Notaufnahme fahren muss bin ich ja fast zufrieden ;-) Und ich hoffe auch das es sich so langsam auswächst =D

      Löschen
    4. Das mit dem "sie haben nix" kenn ich auch nur zu gut... frag nicht wie oft das schon passiert ist... und im endeffekt stand ich am nächsten tag doch wieder dran und auf einmal war was nach zu weisen...
      Blutend in der notaufnahme hab ich schon mehrmals hinter mir, ist nicht schön (katheter...)
      Wie gesagt, einfach weiter probieren und lass dich nicht unterkriegen. Lass dich davon nicht fertig machen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...