Montag, 25. November 2013

Veganes, herbstliches Backspecial Teil 2 - Apfeltaschen


Heute nehme ich nochmal an dem veganem Backspecial von meiner Freundin teil. Mein veganes, superschnelles Brot könnt ihr *hier* nochmal nachlesen!

Heute mache ich allerdings etwas süßes, nämlich Apfeltaschen =)

Die gehen auch super schnell und sind mit ein paar Handgriffen im Ofen!

Zutaten, vegan


Zutaten:

Blätterteig
Äpfel
Zimt und Zucker
Sojamilch + Zucker

optional:
Rosinen
Marzipan
was auch immer ihr mögt

Legt die Blätterteigplatten zum auftauen raus, meistens dauert das nur zehn Minuten. In der Zwischenzeit schält die Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke. Dann gebt ihr nach Geschmack Zimt und Zucker darüber und lasst es etwas ziehen.

Wenn die Platten aufgetaut sind überlegt euch welche Form ihr machen wollt, ich habe die Platten etwas ausgerollt und dann geteilt um Dreiecke formen zu können.
Nun gebt ihr einen Löffel der Äpfel auf ein Stück Blätterteig, klappt es zu und drückt den Rand mit einer Gabel fest!
Wenn ihr das mögt könnt ihr zusätzlich noch Rosinen und Marzipan hinzufügen. Nüsse schmecken bestimmt auch gut.



Nun pinselt ihr  Sojamilch auf die Dreiecke und gebt etwas Zucker drüber. Es kann auch ganz normaler sein und kein extra feiner.

Dann kommen sie für ca. 15-20 Minuten bei 200° in den Ofen, einfach immer schön im Auge behalten.


Ich habe noch etwas größere gemacht, indem ich die normalen Teigplatten nur in der Mitte gefalten habe. Dadurch erhaltet ihr natürlich recht große Taschen, aber man kann auch mehr Füllung reinmachen =D



Diese Apfeltaschen gehen wirklich sehr schnell und sind soooooo lecker. Wenn sie warm sind, aber auch noch kalt!


Zuletzt konnten ihr bei Jana einen Birnenstrudel sehen! Ich freue mich besonders dass sie mitgemacht hat, denn ich hab sie auf diese Aktion aufmerksam gemacht ;-) Schaut unbedingt bei ihr vorbei!

Morgen solltet ihr *hier* bei Miss Panda einen Bananen-Nuss Kuchen finden.



Was sagt ihr zu den Apfeltaschen? Wären die was für euch?



Sonntag, 17. November 2013

1. Workshop dm-Marken Academy Beauty


Heute melde ich mich endlich mit meinem Bericht zum 1. Workshop in Karlsruhe!
Es waren so viele Eindrücke und irgendwie brauchte ich erstmal eine Weile um dass ganze sacken zu lassen!

Warum und wieso ich dabei war könnt ihr hier nochmal nachlesen!

Der eigentliche Workshop fand am Dienstag statt, aber da wir alle von weiter weg anreisen mussten ging es schon am Montag los!
Gemeinsam mit Elisabeth stieg ich um 11Uhr in den ICE und in Düsseldorf gesellte sich Jennifer zu uns. Gemeinsam fuhren wir bis Mannheim und konnten uns schonmal etwas kennen lernen.
In Karlsruhe trafen wir auf dem Bahnsteig dann die zweite Jenni und die zweite Lisa!
Gegen 15Uhr konnten wir im schicken Novotel in Karlsruhe einchecken und machten uns dort alle nur kurz frisch um dann den wunderschönen sonnigen(und arschkalten) Tag zu nutzen um uns in der Stadt umzugucken.
Karlsruhe ist leider im Moment eine einzige Großbaustelle, aber man merkt den Charme der alten Gebäude trotzdem.
Auch das Schloss Karlsruhe wird grade renoviert!!!

mein schönes Hotelzimmer

Schloss Karlsruhe - wird auch renoviert

Nach und nach trudelten die restlichen Teilnehmer im Hotel ein und um 20Uhr holten uns Tanja und Arndt im Hotel ab und wir stiefelten ins bratar um lecker Burger(oder andere schöne Sachen) zu essen.
Die liebe Jill traf etwas später dazu und ich fand es ganz toll mit ihr und Arndt zu quatschen ;-)

es war soooo lecker, Pommes hatte ich auch noch!

Nachtisch gab es auch - ein echter Schokotraum

Um halb 12 waren wir dann endlich zurück im Hotel und ich konnte, trotz Straßenbahn vor dem Fenster, sehr gut schlafen!


Dienstag, 5. November 2013

❄ Review essence TE - Happy Holidays ❄


Die Weihnachtszeit wirft ihre Schatten vorraus und dank essence konnte ich schonmal etwas in Vorfreude schwelgen!
Halloween ist vorbei, Herbst hatten wir auch schon genug - also Hallo liebe Weihnachtszeit!
Von November bis Dezember findet ihr die essence TE im Handel.
Die passenden Produkte hat mit essence kostenlos zur Verfügung gestellt - Danke!

Folgende Produkte durfte ich näher in Augenschein nehmen:



Das ist mein erster Blushstick und es wird vermutlich auch mein letzter sein. Nicht weil er schlecht ist oder die Farbe doof, aber ich persönlich bleibe lieber bei Puder! Ich hab ihn natürlich getestet und er ließ sich auch ganz gut verteilen, die Farbe ist auch sehr schon und OHNE Glitzer, aber steht mir nicht sonderlich gut! Ich war etwas erstaunt weil der Stick mit einem starken fruchtigen Duft versehen ist. Wenn schon Duft, hätte mir etwas Weihnachtliches besser gefallen.

je 2,29€

Der tinted lip balm gibt wirklich nur einen Hauch Farbe ab und ist auf meinen Lippen Farbtechnisch eigentlich nicht sichtbar, hinterlässt aber einen schönen Glanz. Er riecht deutlich nach Himbeere(oder sowas in der Richtung), der Geruch verfliegt zwar nach einer Weile, aber das muss man schon mögen. Meine Lippen wurden nicht ausgetrocknet und der Glanz hielt sich über mehrere Stunden.

je 2,29€

Links: Blush Stick run, run rudolph! leicht verwischt
Rechts: tinted lip balm sugar plum fairy


Mit in meinem Paket waren zwei der Nagellack Duos, die es bei essence oft gibt. Ich habe das Grüne light up the tree und das rote run, run rudolph! bekommen.
Bei beiden hat mich sofort die Deckkraft der Farblacke überzeugt und auch der Auftrag mit dem dünnen Pinsel gelang mir Problemlos.
Meine Erwartung an die Topper war ehr gering, aber auch hier ist die Deckkraft grandios! Ich trage von den Farblacken trotzdem wie immer 2 Schichten, aber bei den Toppern reichte wirklich eine für das tolle Ergebnis!!!
je 2,79€
Run, run rudolph ist ein sehr interessanter Rotton, kein ganz klassisches Rot irgendwie sondern mit einem Touche Koralle!? Jedenfalls finde ich es toll und der Topper mit den roten Pailletten und kleinen silbernen Glitzerpartikeln passt perfekt dazu! Sieht bestimmt auch toll auf einem dunkleren Lack aus!
Light up the tree ist hingegen ein sehr klassisches Grün, was wirklich in keiner Sammlung fehlen darf! Der rein silberne Topper trifft nicht ganz meinen Geschmack, aber deckt super und sieht schick aus.


Das einzige Produkt was mich nicht überzeugen konnte ist der Topper let it snow.
 1,99€

 Hier ist genau das Problem eingetreten was ich manchmal bei Toppern befürchte - man bekommt kein Produkt auf den Nagel, sondern nur klare Flüssigkeit. Gut, man bekommt mit einiger Mühe ein paar Glitzerpartikel auf den Nagel, aber die weißen "Flocken" kleben lieber am Boden fest und lassen sich auch durch schütteln nicht davon lösen.
Ich habe den Topper auf die nur mit Farblack lackierten Nägel aufgetragen...
So begeistert ich von den anderen Toppern bin, so sehr enttäuscht mich dieser.


Total süß finde ich die Nail Sweets season´s greetings.

1,99€
Die werden bestimmt bald zum Einsatz kommen und für einen besseren Halt legt euch essence sogar einen kleinen Kleber dazu.


Natürlich dürfen auch Lidschatten in einer TE nicht fehlen und hier hat sich essence ein süßes Detail einfallen lassen.
 je 1,99€


Awwwwwwwwwww da jubelt doch das Beauty Herz, oder!? Ich finde es sehr süß! Abgesehen davon ist der Lidschatten auch gut pigmentiert und butterweich. Es ist ein schönes Altgold und passt farblich wirklich sehr gut in die Weihnachtszeit.



Mein Fazit:
Falls euch die Farben der Duo Lacken ansprechen könnt ihr da getrost zuschlagen, genauso bei den Lidschatten. Wenn ich die TE im Laden entdecke werde ich auf jeden Fall nochmal genauer hinsehen.
Von dem Topper würde ich ehr absehen ;-)

Außerdem wird es noch Wimpern mit goldenen Spitzen und Haargummis in der TE geben!


Wie gefallen euch die Produkte? Freut ihr euch auch schon so auf Weihnachten!?





*Die Produkte wurden mir von cosnova kostenlos zur Verfügung gestellt

Samstag, 2. November 2013

Backspecial Tag 2 - das einfachste Brot der Welt (und vegan)


Gestern hat meine Beste Freundin auf ihrem Blog ein "Veganes, herbstliches Backspecial" gestartet!
Seit sie sich vegan ernährt beschäftige ich mich auch viel mit dem Thema. Für mich kommt es als Ernährungsform nicht in Frage, aber es interessiert mich einfach und ich bin schon offen für neues in diesem Punkt!
Jedenfalls mache ich heute bei dieser Challange mit einem super einfachen und schnellen Brot mit, was ihr auf viele verschiedene Weisen verändern könnt!

Ich finde einfacher geht es wirklich nicht!

Ihr braucht:

500g Dinkel Vollkornmehl (anderes geht aber auch)
1 Würfel Hefe
1-2TL Salz
1/2 Liter Wasser
2 EL Apfelessig (oder anderen Obstessig)

Optional:
Walnüsse (oder was immer euch einfällt)

Zutaten, einfach, Brot, vegan


Jetzt dauert es keine 5 Minuten mehr bis ihr euer Brot in den Ofen schieben könnt!

Nehmt euch eine große Schüssel und schüttet die 500g Mehl hinein. Dann mache ich immer eine kleine Kuhle und lege den Hefewürfel dort hinein!

In die Kuhle gebe ich die 2 EL Apfelessig und darauf den halben Liter Wasser. Bei dem Wasser nehme ich immer lauwarmes aus dem Wasserhahn. Es kann aber auch kalt sein!
Dann noch 1-2TL Salz drauf und alles gründlich mit eurem Handmixer und Knethaken durchkneten.
Jetzt ist das Grundbrot schon fertig! 
Wer es schlicht mag lässt es einfach so, ich liebe es mit Walnüssen. Die sind nicht nur super gesund sondern geben auch einen tollen Geschmack! Ich nehme die Tüte mit den Walnüssen und klopfe sie noch in der Tüte klein. Dazu kloppe ich einfach mit meiner Öl Flasche auf der Tüte rum ;-)
Dann kippe ich die Walnüsse in den Teig, immer so pi mal Daumen, aber weniger als eine ganze Tüte!
Den Teig nochmal durchkneten und Fertig!
Fettet jetzt eine Kastenform gründlich ein(deswegen seht ihr oben Alsan) und ich streue sie dann mit Paniermehl aus (das Paniermehl von der Firma Leimer ist z.B. vegan). Vielleicht reicht es aber auch die Form zu fetten.


Stellt jetzt euren Ofen auf Ober/Unterhitze und 200°C ein und stellt das Brot SOFORT auf ein Rost(mittlere Schiene) in den kalten Ofen!
Das ist nämlich der Trick an der Sache. Dadurch dass ihr das Brot in den kalten Ofen stellt hat das Brot Zeit zu gehen und wird dann direkt gebacken!
Es funktioniert wunderbar!
Das Brot braucht ca. 1 1/2 Stunden im Ofen, guckt aber vorher mal rein und macht die Stäbchen Probe.

Walnüsse sind nicht so eure Ding? Kein Problem!
Ihr könnt in diese Brot packen was ihr wollt! Alle Nüsse, Sonnenblumekerne, getrocknete Tomaten, Oliven, Möhren usw....
Euch sind da wirklich keine Grenzen gesetzt!


Ich backe dieses Brot wirklich fast einmal die Woche! Es ist mehr als einfach, ich weiß genau was drin ist und es ist gesund!



Gestern konntet ihr bei Anna köstliche Hazelnutcheesecupcakes with cinnamon and chocolate ganache sehen
und
morgen findet ihr hier bei Avilia ein Kastanienkuchen

Alle Teilnehmer seht ihr auf *dieser* Liste! Es sind noch ein paar Plätze frei, falls jemand von euch Lust hat mitzumachen! 


Backt ihr auch selber Brot? Interessiert ihr euch für vegane Rezepte?



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...