Montag, 2. Juni 2014

Brot und Salz - Geschenk zur Einweihung


Am Wochenende war ich auf einer Einweihungsfeier eingeladen und mir fiel ganz spontan ein dafür Brot und Salz mitzubringen.
Warum man das genau macht musste ich dann aber auch erstmal recherchieren ;-)

Brot bzw. Getreide waren früher ein Symbol der Götter und einem Mythos zu Folge haben wir von ihnen das Brot backen gelernt. Auch im Christentum hat das Brot(als Leib Christi) eine besondere Bedeutung.
Salz war schon früher sehr wertvoll, es wurde sogar gegen Juwelen getauscht.
Brot und Salz stehen im Übertragenen Sinne für das Lebensnotwendige(Grundnahrungsmittel Brot) und die Würze im Leben(Salz)!

Die Tradition jemandem zum Einzug Brot und  Salz zu schenken hat also eine lange Tradition und ein schönes Mitbringsel ist es allemal =)
Aber einfach ein Brot backen und ne Tüte Salz dazu war mir zu simpel!
Ich wollte das Salz gerne IM Brot haben, in einer Kuhle....
Nach einigem überlegen hatte ich eine gute Idee die ich euch heute zeigen möchte!


Das Grundrezept ist dieses vegane Blitzbrot das ich euch schon vorgestellt habe! Es ist so lecker und so einfach!!!
Doch wie kommt jetzt die Kuhle ins Brot?

Dafür braucht ihr einen kleinen Ton Topf(Gärtnerei), diesen wascht ihr gründlich ab und umwickelt ihn dann mit Alufolie. Diese Töpfe haben unten immer ein Loch, deswegen muss das gemacht werden.
Dann fettet ihr den Topf außen etwas ein und gebt Semmelbrösel drauf, dadurch löst sich der Topf später besser aus dem Brot.
Nun gebt ihr das Brot nach Anweisung in den kalten Ofen.
Nach ca. 15min. schneidet ihr das Brot in der Mitte längst auf und drückt dann den kleine Topf in die Mitte vom Brot vorsichtig hinein, so tief wie ihr es gerne möchtet. Dann das Brot ganz normal weiter backen, allerdings habe ich den Topf ca. 15min vor Ende der Backzeit entfernt, damit das Brot unter dem Topf nochmal besser nachbacken kann.



Wie ihr seht habe ich das Salz nicht einfach in das Brot gekippt, sondern in eine hübsche Muffin Form gegeben. Das sieht nicht nur schön aus, sondern erleichtert auch das entnehmen des Salzes wenn man das Brot essen möchte!
Solche(und auch diese) Formen gibt es z.B. bei dm.




Um das Brot schön zu verpacken habe ich einfach ein schönes Küchenhandtuch genommen, etwas zusammengefaltet und rechts und links wie ein Bonbon verknotet. So kann man es schön übergeben!



Wie gefällt euch dieses Geschenk zur Einweihung? Kennt ihr diese Tradition?




Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Komisch. Noch nie von dieser Tradition gehört,aber ich finde super wie du es umgesetzt hast! (:

    J.

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    das ist ja mal eine geniale Idee,
    muss ich mal irgendwann wenn jemand umzieht
    ausprobieren.
    Vielleicht hast du ja lust auf ein Wanderpaket?
    Dann bewerb dich doch bis morgen und vielleicht
    hast du Glück und du bist dabei.
    http://missbeautyandmore.blogspot.de/2014/08/wanderpaket-20.html
    LG ela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...